AKTUELL

Auftritt im Bürgerhaus Saarbrücken-Burbach am 16. September 2018

DSCN1736

Am Sonntag, 16. September 2018, 15.00 Uhr fand im Bürgerhaus Burbach ein Konzert für Seniorinnen und Senioren des Stadtbezirks West mit dem HeartChor Saar statt.

Der Bezirksrat West organisierte das Konzert gemeinsam mit dem Amt für soziale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Saarbrücken. Der Eintritt war frei.

Pünktlich um 15.00 Uhr begann das Konzert und der Rock Chor legte gleich los mit „Rockin`all over the world“ von Status Quo, „Sexy“ von Westernhagen, „Engel“ von Rammstein, „Glückliche Sommerzeit“ nach „All Summer Long“ von Kid Rock, „Lasse red`n“ von den Ärzten, „Altes Fieber“ von den Toten Hosen, „Der ganz normale Wahnsinn“ „uff saarlännisch“ von Udo Jürgens, „Geboren um zu leben“ von Unheilig, „Junge“ von den Ärzten, und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ von Drafi Deutscher.

Nach einer Pause ging es weiter mit „We will rock you“ „uff saarlännisch“ von der Gruppe Queen, „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ von Nena, „Skandal im Sperrbezirk“ von der Spider Murphy Gang, „Bruttosozialprodukt“ von Geier Sturzflug, „Geile Zeit“ von der Gruppe Juli, „Westerland“ von den Ärzten, „Nie genug“ von Christina Sttürmer,  „Verdammt lang her“ „uff saarlännisch“ von Bap, „Noch lang nicht zu alt“ nach „Highway to Hell“ von AC/DC, „Tage wie diese“ von den Toten Hosen und „Auf uns“ von Andreas Bourani.

Die mitsingenden Seniorinnen und Senioren im gut gefüllten Bürgerhaus Burbach, honorierten die dargebotenen Songs des Senioren Rock Chors mit viel Applaus. Natürlich wurde auch eine Zugabe verlangt und die erfüllte der Chor mit dem Song „Für immer Jung“ nach „Forever Young“ von Bob Dylan.

(Foto und Text Dieter Herb)

Geile Zeit im Schwimmbad Saarlouis-Steinrausch am 8. September 2018

DSCN1723-2

Der HeartChor Saar gab am 8. September 2018 im Schwimmbad Saarlouis- Steinrausch als Saison-Abschlussveranstaltung ein tolles Konzert auf der schönen Terrasse des Schwimmbades. Nach dem Soundcheck ging es direkt los mit „Sexy“ von Westernhagen, „Engel“ von Rammstein, „Altes Fieber“ von den Toten Hosen, „Glückliche Sommerzeit“ nach „A Summer Long“ von Kid Rock, „Geboren um zu leben“ von Unheilig, „Nie genug“ von Christina Stürmer und zum Mitsingen „Marmor Stein und Eisen bricht“ von Drafi Deutscher.

Nach fünfzehn Minuten Pause setzte der Chor seinen Auftritt mit den Songs „Skandal im Sperrbezirk“ von der Spider Murphy Gang, „Bruttosozialprodukt“ von Geier Sturzflug, „Westerland“ von den Ärzten, „Tage wie diese“ von den Toten Hosen, „Noch lang nicht zu alt“ nach „Highway to Hell“ von AC/DC, „Auf uns“ von Andreas Bourani und endlich mit dem Song „Geile Zeit“ von der Gruppe Juli fort.

Die geile Zeit hatte das immer größer werdende Publikum natürlich auch vor dem Song, das sich mit mehrmaligem kräftigem Applaus bei dem Rock Chor für die Darbietungen bedankte.

Chorleiter Rouven Wildegger Bitz konnte zufrieden sein mit seinen Seniorinnen und Senioren und natürlich auch mit sich selbst, weil er für einen fehlenden Solisten einsprang, und das mit Bravour und weil er die Geile Show des HeartChor Saar mit natürlich auch Geilen Sprüchen moderierte.

Nach zwei Zugaben mit „Für immer jung“ nach „Forever Young“ von Bobby Dylan und „Junge“ von den Ärzten ging die Geile Show des HeartChor Saar zu Ende.

(Foto und Text Dieter Herb)

Auftritt Weinfest Residenz Losheim am See

V14102018-1400

Focus Online 30. August 2018

Focus Online V16092018

Quelle

Advertisements