100 Jahre AWO Saarland

V16052019 AWO

Mit einem großen Familienfest wird die AWO Saarland am Sonntag 16. Juni 2019 in der Zeit von 10 bis 18 Uhr das hundertjährige Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt feiern. Und das an einem historischen Ort: Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.
Eingeladen sind alle, ob Freunde, Kunden, Mitglieder oder Mitarbeiter der AWO. Ab 10 Uhr Vormittag erwartet die Gäste ein buntes Programm. Auf der großen Festbühne spielen Oku And The ReggaerockersDie barmherzigen Plateausohlen, The Rich Family und die Stimmen der Inklusion, der HeartChor Saar e.V., die Bergkapelle Saar, die AWO Herzrocker, Samba Oh Leck, die AWO Allstars Band und viele andere mehr. Außerdem werden bereits vor der Premiere die ersten Szenen aus dem neuen AWO-Musical „Meine Damen und Herren: Marie“ präsentiert.
Überall auf dem Gelände locken Angebote für Kinder und überraschende Walking-Acts zum Zuschauen, Staunen und Mitmachen. Außerdem viele Aktionen und Stände. In einer Multimedia-Show können die Gäste sich mitten in die hundertjährige Geschichte der AWO hineinversetzen.
Natürlich ist auch fürs „Gudd-gess“-Gefühl bestens vorgesorgt. Denn neben Köstlichem aus der AWO-Suppenküche gibt es auch kulinarisches Street-Food aus verschiedenen Food-Tracks und eine reichhaltige Auswahl an Getränken. Darüber hinaus erfolgen auch Führungen durch das Weltkulturerbe.
Der Eintritt zum Familienfest ist selbstverständlich frei.
Parkplätze gibt es in der Rathausstraße gegenüber der Völklinger Hütte. Die AWO-Bimmelbahn bringt die Festgäste vom Parkplatz Weltkulturerbe zum Festgelände. Text und Plakat: AWO Saarland

 

Werbeanzeigen

Weitere Fotos vom 17. März 2019

DSCN0039

Weitere Fotos vom Auftritt in der Hochschule der Bildenden Künste Saar am 17. März 2019. Veranstalter war das Netzwerk Gute Nachbarschaft Alt-Saarbrücken.

Copyright Foto Vera Wilhelm

Weitere Fotos

Ausverkauftes Haus…

Plakat Helmuth für 17032019

Ein ausverkauftes Haus erwartete den HeartChor Saar am Sonntag, 17. März 2019 in der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Das Netzwerk Gute Nachbarschaft Alt-Saarbrücken lud die Seniorinnen und Senioren nach 2017 erneut zu einem Konzert ein.

Schon am 19. März 2017 gab der Rock Chor ein Konzert der Extraklasse, wurde von einem Alt-Saarbrücker Publikum begeistert gefeiert und gab ein mitreißendes Konzert vor fast ausverkauftem Haus.

Die Rockerinnen und Rocker folgten der Einladung gerne und freuten sich auf ein Wiedersehen mit einem Alt-Saarbrücker Publikum, das diesmal noch zahlreicher das Rockkonzert besuchte. Alle Stühle der Aula waren besetzt und an den Seiten mussten zusätzliche Stühle aufgestellt werden.

Diese Kulisse animierte und „puschte“ den Rock Chor mit seinem Leiter Rouven Wildegger Bitz natürlich enorm und der Chor bedankte sich dafür mit einem großartigen und fulminanten Konzert bei diesem Alt-Saarbrücker Publikum das ihn auch dieses Mal enthusiastisch mit sehr viel Beifall feierte.

Der HeartChor Saar präsentierte Rocksongs in deutscher Sprache und saarländischer Mundart.

Fotos

Plakat Helmuth Bock, Text Dieter Herb

Weitere Fotos folgen

 

HeartChor Saar rockt wieder Alt-Saarbrücken

Plakat

Am 19. März 2017 fand in der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Keplerstraße 3-5, 66117 Saarbrücken ein Rockkonzert mit dem HeartChor Saar e.V. statt. Veranstalter war das Seniorennetzwerk „Gute Nachbarschaft“ Alt-Saarbrücken. Der HeartChor Saar präsentierte Rocksongs in deutscher Sprache und saarländischer Mundart. Der Chor wurde gefeiert und gab ein mitreißendes Konzert vor einem begeisterten Publikum und einem tollen Ambiente in der Hochschule der Bildenden Künste Saar.

Jetzt am 17. März 2019 ist es wieder soweit, das Netzwerk Gute Nachbarschaft Alt-Saarbrücken lädt ein und der HeartChor Saar rockt erneut die Aula der Hochschule und freut sich auf ein Wiedersehen mit einem Alt-Saarbrücker Publikum, das wieder zahlreich das Rockkonzert besuchen, und den Chor mit seinem Chorleiter Rouven Wildegger Bitz wieder enthusiastisch feiern wird. Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr. Das Konzert dauert etwa 60 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Der HeartChor Saar e.V. ist ein Chor von Seniorinnen und Senioren, der am 26. Oktober 2018 sein 10jähriges Jubiläum feierte. Wer Mitglied werden will muss mindestens 60 Jahre alt sein. Der Chor ist spezialisiert auf internationale Rockmusik. Fremdsprachliche Songs werden mit eigenen deutschen Texten gesungen. Chorleiter ist seit März 2010 Rouven Wildegger Bitz, der gemeinsam mit den begeisterten Oldies um ihre 1. Vorsitzende Vera Wilhelm und um ihren 2. Vorsitzenden Rainer Petto, das Repertoire ständig um klassische und aktuelle Rocktitel erweitert.

Beitrag und Fotos aus 2017

Plakat und Text Dieter Herb

Wir waren auch dabei

Dagmar Ensch-Engel 01

Bei der Verleihung des Saarländischen Gesundheitspreises in der Congresshalle Saarbrücken am 8. März 2019 wurden aus mehr als 100 Bewerbungen die Preisträger ausgezeichnet. Der Gesundheitspreis soll möglichst viele Saarländer motivieren, etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Dass Singen auch die Gesundheit fördert und so ganz nebenbei die Abwehrkräfte stärkt, und damit einen postiven Effekt auf das Immunsystem hat, bewiesen die für immer jung bleibenden Seniorinnen und Senioren des HeartChor Saar, die mit ihrem musikalischen Beitrag, unter ihrem Leiter Rouven Wildegger Bitz, die Bühne rockten und die zahlreichen Besucher der gelungenen Veranstaltung motivierten, kräftig mitzusingen und mitzuklatschen.

Foto Copyright Dagmar Ensch-Engel, Text Dieter Herb

Saarbrücker Zeitung vom 5. März 2019

Saarbrücker Zeitung

5. März 2019 | 20:43 Uhr

Besonderes Chorkonzert

Senioren rocken in Alt-Saarbrücken

Saarbrücken. Der HeartChor Saar tritt wieder in Alt-Saarbrücken auf. Er gibt am Sonntag, 17. März, ein Konzert in der Aula der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Keplerstraße 3-5. Damit wollen die Mitglieder an einen Erfolg anknüpfen, den sie am 19. März 2017 mit einem Rockkonzert hatten. red

Veranstalter war damals das Seniorennetzwerk „Gute Nachbarschaft“ Alt-Saarbrücken. Der HeartChor Saar präsentierte Rocksongs in deutscher Sprache und saarländischer Mundart, und das Publikum feierte ihn dafür. Am 17. März will der Chor mit seinem Leiter Rouven Wildegger Bitz wie vor zwei Jahren wieder in der Aula der Hochschule rocken und freut sich auf ein Wiedersehen mit seinem Alt-Saarbrücker Publikum. Das etwa einstündige Konzert beginnt um 15 Uhr, und es dauert etwa 60 Minuten. Der Eintritt ist frei. Der HeartChor Saar ist ein eingetragener Verein. Es handelt sich um ein Ensemble aus Seniorinnen und Senioren, die schon auf eine beachtliche gemeinsame Wegstrecke zurückblicken. Denn am 26. Oktober des vergangenen Jahres feierten die Mitglieder das zehnjährige Bestehen ihres Chores. Wer Mitglied werden will muss mindestens 60 Jahre alt sein. Der Chor ist spezialisiert auf internationale Rockmusik. Fremdsprachliche Songs singen die Chormitglieder auf Deutsch.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/heartchor-saar-gibt-am-17-maerz-wieder-ein-konzert-in-alt-saarbruecken_aid-37189659

Wir sind noch lang nicht zu alt

Altersbilder im Wandel 07022019

FOTO: Jörg Jacobi

Mehr als 400 Menschen besuchten in der Neuen Neunkircher Gebläsehalle, am 7. Februar 2019, die Veranstaltung „Altersbilder im Wandel“ der „Symposiumsreihe imPuls Neunkirchen“ des Kreativzentrums Kutscherhaus.

Was heißt schon alt? Diese Frage beantwortete Dr. Henning Scherf, Ex-Bürgermeister und Ex–Ministerpräsident des Bundeslandes Bremen und Verfasser vieler Bücher eindrucksvoll, bei der Premiere der Symposiumsreihe imPuls. „Nicht allein leben“ und „Noch etwas zu tun haben“, so soll es sein. Dann nämlich besteht die gute Chance über 100 Jahre alt zu werden und ewig jung zu bleiben.

Und, wenn man dann noch dabei singend durchs Leben geht, wie die jung gebliebenen „Alten“ des HeartChor Saar, die unter der Leitung von Rouven Wildegger Bitz, dem Publikum enthusiastisch gefeierte Rockinterpretationen, wie den Song „Verdammt lang her“, „uff saarlännisch“, und am Ende der Veranstaltung „Highway to Hell“, nach dem Motto „Wir sind noch lang nicht zu alt“, boten, dann macht dies Mut und Lust aufs Altern.

 

Auftritt beim Neujahrsempfang des SPD OV St. Johann

190112-spd-st. johann - 007

Zuletzt sang der Chor „Rote Lyra“ die „Internationale“ und ein Lied über „Rosa Luxemburg“, bevor es dann zum Essensbuffet ging, wo eine leckere Gulaschsuppe wartete.

Und da war dann noch eine gutgelaunte Oberbürgermeisterin der Stadt Saarbrücken Charlotte Britz, die beim Auftritt des HeartChor Saar die Seniorinnen und Senioren beim Song „Auf uns“ von Andreas Bourani tatkräftig mitsingend unterstützte.

Das alles und noch viel mehr konnte man am Samstag, 12. Januar 2019 in der Aula der Mügelsbergschule Saarbrücken beim Neujahrsempfang des SPD Ortsvorstandes St. Johann erleben.

Nach zwei Rocksongs des HeartChor Saar begrüßten OV Vorsitzender Sascha Haas und die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken Charlotte Britz die zahlreichen Gäste, darunter viel parteiinterne Prominenz, mit begeisternden Reden.

Dann waren die Rockerinnen und Rocker des HeartChor Saar, mit ihrem Chorleiter Rouven Wildegger Bitz, wieder auf der Bühne und sorgten für noch mehr Endorphine, Stimmung und Begeisterung mit unter anderem Songs wie „Ich will“ von Rammstein oder „Noch lang nicht zu alt“ nach „Highway to Hell von AC/DC“.

Foto Helmuth Bock, Weitere Fotos

Noch mehr Fotos von Helmuth Bock

Jubiläumsfeier 10 Jahre Denkwerkstadt Saarbrücken

28112018-8 Denkwerkstadt

Die denkwerkstadt saarbrücken e. V. feierte am 28. November 2018 ihr zehnjähriges Bestehen in der Johanneskirche Saarbrücken.

Live zu erleben waren die Sopranistin Bernadette Mayer, der HeartChor Saar, die Rapper Dr. Avow und Dara Lalo, Roland Helm, Daniel Osorio, Kai Sonnhalter und zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft, Freundinnen und Freunde der denkwerkstadt, und auch der Maire de Forbach Laurent Kalinowski war gekommen.

Schirmherrin der Jubiläumsfeier war Frau Charlotte Britz, Oberbürgermeisterin der Landeshaupt-stadt Saarbrücken.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Herrn Hasso Müller-Kittnau.

Der HeartChor Saar mit seinem Chorleiter Rouven Wildegger Bitz sang nach dem Gespräch von Herrn Hasso Müller-Kittnau mit Frau Vera Wilhelm, der 1. Vorsitzenden des HeartChor Saar und Frau Christa Stark, den Debütsong des HeartChor Saar aus dem Jahr 2008 „Für immer jung“ nach „Forever young von Bob Dylan“ und den Hardrocksong „Noch lang nicht zu alt“ nach „Highway to hell von AC/DC“.

Foto Wolfgang Niesen, Weitere Fotos